Aktuelles

02/02/2016

akf bank: Bevorzugter Partner der Bootsbranche

Wuppertal, 22. Januar 2016. Weiter auf Erfolgskurs: In einem stabilen Jahr 2015 der Bootsbranche steigerte die akf bank erneut ihr Finanzierungsvolumen – besonders stark waren Finanzierungen im Segment der 24 bis 40 Meter-Motoryachten gefragt.

„Unsere Nähe zu Kunden und Werften, in Verbindung mit individuellen Finanzierungsangeboten und guter Betreuung, hat sich im vergangenen Jahr wieder ausgezahlt“, bringt es Sandra Hein, Vertriebsdirektorin akf marinefinanz, mit Blick auf die in 2015 weiter gestiegenen Bootsfinanzierungen auf den Punkt. Stark zugenommen hat das direkte Geschäft mit Yachtherstellern. Angesichts des Trends hin zum direkten Vertrieb der Werften und damit weg vom klassischen Händlervertrieb, hat die akf bank in diesem Jahr ihre Messepräsenz neu ausgerichtet. Erstmals ist die Bank nicht mehr mit einem eigenen Stand auf der boot 2016 vertreten. Die Vertriebsdirektorin: „Die Werften verkaufen zunehmend direkt an den Endverbraucher und gründen – vergleichbar mit dem Kfz-Gewerbe – eigene Niederlassungen. Da bestätigt sich unsere Strategie, gute Kontakte auch zu den Werften zu pflegen.“ Sandra Hein ist überzeugt, dass die akf bank im direkten Kontakt mit Werften und Händlern auf der Messe am Point of Sale noch besser informieren und die Bedürfnisse der Kunden treffen kann. „Die boot Düsseldorf bleibt als Leitmesse der Branche sehr wichtig für uns“, resümiert Vertriebsdirektorin Sandra Hein.

 


Über die akf-Gruppe

Die Wuppertaler akf-Gruppe positioniert sich als klassischer Finanzierungspartner des Mittelstandes. Seit nahezu 50 Jahren auf dem Markt bieten akf bank, akf leasing und akf servicelease ein auf die Finanzierungsanforderungen mittelständischer Kunden abgestimmtes Produktportfolio. Dieses umfasst innovative Kreditformen, kapitalschonende Leasingvarianten, flexibel gestalteten Mietkauf und Factoring zur Optimierung betrieblicher Liquidität. Sichere und einfach verfügbare Geldanlageprodukte runden das Angebot ab. Die Kunden kommen aus der metall-, kunststoff- sowie holzverarbeitenden Industrie und dem grafischen Gewerbe. Außerdem zählen Hersteller, Händler und Käufer von Pkw, Nutzfahrzeugen, Yachten und der Agrartechnik zu den Kunden. Als mittelständische Unternehmerbank mit starken Gesellschaftern im Hintergrund – dem Familienkonzern Vorwerk (90,1 %) und der Bankhaus Lampe-Gruppe (9,9 %) – bietet die akf bank ihren Kunden zuverlässige Partnerschaft „auf Augenhöhe“.

 

Für Rückfragen:

Presse akf bank
Isabella Finsterwalder
IFi Media Wirtschaft & Finanzen
Tel.: 08095/870223, Fax.: 08095/870222
E-Mail: akf@die-pressefrau.de