Factoringkosten

Kosten von Factoring auf einen Blick

Die Kosten für das Factoring setzen sich aus den Elementen Factoring-Gebühr, Zinsen für Bevorschussung und Limitprüfgebühr zusammen.

Factoring-Gebühr

Die Factoring-Gebühr berücksichtigt Art und Umfang der Factoring-Dienstleistungen die für Ihr Unternehmen erbracht werden, beispielsweise die Zahl der bearbeiteten Rechnungen. Darüber hinaus sind für die Berechnung der Gebühr folgende Kennzahlen von Bedeutung:

  • Jahresumsatz Ihres Unternehmens

  • Anzahl und Struktur der Debitoren

  • Bonitätssituation

  • Durchschnittlicher Rechnungsumfang

  • Zahlungsziele

  • Höhe der Finanzierungslinie

Zinsen

Für die Vorabzahlung der Außenstände und die Bereitstellung der Liquidität bis zur Zahlung durch den Debitor berechnet ERNST factoring einen Zins, der sich an den marktüblichen Sätzen für Kontokorrentkredite orientiert.

Der Basiszins wird tagesaktuell anhand des 3-Monats-Euribors ermittelt und abgerechnet.

Sonstige Gebühren

Für die fortlaufende Bonitätsprüfung der einzelnen Debitoren fallen unterschiedliche Limitgebühren an, die sich nach der beantragten Limithöhe richten.