Inhouse Factoring

Inhouse Factoring

Das Inhouse Factoring ist identisch mit dem Bulk Factoring. Bei dieser Herangehensweise veräußern Sie dem Factor lediglich Ihre Forderung und dieser übernimmt im Gegenzug den Schutz vor einem Zahlungsausfall. Beim verkaufenden Unternehmen verbleiben hingegen die meisten Aufgaben aus der Buchhaltung wie Mahnwesen oder Debitorenmanagement.

Wann eignet sich Inhouse Factoring?

Die Entscheidung zwischen Inhouse Factoring und Full Service Factoring hat meist auch mit der Größe eines Unternehmens zu tun. Sobald Sie über eine eigene Buchhaltung verfügen und sich zudem selbst um Mahnungen und Inkasso kümmern, bedarf es in diesem Bereich nicht zwingend einer zusätzlichen Unterstützung durch den Factor. Genau genommen kommt der Factor beim Inhouse Factoring erst dann zum Einsatz, wenn ein außergerichtliches Mahnverfahren erfolglos beendet wurde. In diesem Moment übertragen Sie das Inkasso an uns und brauchen sich nicht mehr um Zahlungsrisiken zu kümmern. In der Praxis wird Inhouse Factoring meist von großen Unternehmen angewendet, die eine transparente Abwicklung im eigenen Haus wünschen, aber dennoch kein Risiko eingehen möchten.

Welchen Vorteil bietet das Inhouse Factoring?

Man kann das Inhouse Factoring als eine Methode der Vorfinanzierung und eine Art Risikoversicherung gegen Zahlungsausfall ansehen. Die Debitorenbuchhaltung wird in diesem Fall lediglich treuhänderisch für den Factor durchgeführt, wobei zuvor exakte Regeln und Termine für Mahnungen etc. festgelegt werden. Meistens übernehmen Unternehmen die ersten zwei Mahnstufen selbst. Für den Factor steigt das Risiko naturgemäß an, während Sie als Unternehmen auf Nummer sicher gehen. Zu unterscheiden ist zwischen dem offenen und stillen Verfahren.

Inhouse Factoring im offenen Verfahren

Wenn Sie sich für das offene Verfahren im Inhouse Factoring entscheiden, vermerken Sie bereits auf Ihrer Rechnung, dass ERNST factoring die Forderung übernommen hat. Ihre Debitoren sehen somit, dass Ihre Buchhaltung nur stellvertretend arbeitet und dass die Verpflichtung deshalb gegenüber dem Factor besteht, und nicht mehr Ihnen gegenüber.

Stilles Verfahren im Inhouse Factoring

Stilles Factoring funktioniert hingegen so, dass Ihr Debitor nicht über den Forderungsverkauf informiert wird. Gelöst wird dies über die Eröffnung eines Kontos, das auf Ihren Namen läuft, jedoch an uns abgetreten wurde. Der Delkredereschutz ist Ihnen allerdings bei beiden Formen des Inhouse Factorings gewiss.

Bevor es jedoch so weit kommt: Treten Sie mit uns in Kontakt und erfahren Sie, wie unser Inhouse Factoring Ihrem Unternehmen nutzen kann. Am Telefon stehen wir unter +49 (0)40 413435-0 zu Ihrer Verfügung. Alternativ freuen wir uns auch, wenn Sie unser Kontaktformular nutzen.