Ausfallrisiko

Ausfallrisiko

Nahezu jedes Unternehmen kennt es: Das Ausfallrisiko oder auch Kreditrisiko gleicht einem Damoklesschwert, das für erhebliche Schäden sorgen kann. In jeder Buchhaltung existieren verschiedene Indikatoren, nach denen sich das Ausfallrisiko oder Debitorenrisiko einschätzen lässt. Relevant sind unter anderem die Ausfallwahrscheinlichkeit, die mit der Bonität des Schuldners einhergeht, sowie die Höhe der Forderung. Eine große Rolle spielt dabei die Frage, wie hoch der Verlust bei Eintreten des Ausfallrisikos tatsächlich ist. Wer sich all diese Fragen nicht stellen möchte, entscheidet sich für das Factoring und damit für ein probates Werkzeug, um erst gar keinen Forderungsausfall entstehen zu lassen.

Wie lässt sich das Ausfallrisiko minimieren?

Wer als Unternehmen sein Ausfallrisiko durch Factoring minimiert, ist auf der sicheren Seite. Unsere Herangehensweise ist schnell erklärt: Anstatt dass Sie Forderungen in aufwendigen Gerichtsverfahren und mit endlos erscheinendem Procedere selbst eintreiben, erledigen wir diese Arbeit für Sie.

Wir sind seit vielen Jahren auf das Factoring spezialisiert und stellen Sie zu günstigen Konditionen von jedem Ausfallrisiko frei. Für uns steht der Mittelstand als Rückgrat unserer Gesellschaft mit all seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Ihr Vorteil besteht darin, dass bis zu 100 Prozent Ihrer Forderung umgehend beglichen werden und damit Ihre Liquidität erhalten bleibt.

Was bedeutet Ausfallrisiko konkret?

Der Begriff Ausfallrisiko trägt seine Bedeutung bereits in sich. Dennoch lohnt sich ein genauerer Blick, denn schließlich geht es nicht nur darum, dass einmalig eine Rechnung nicht bezahlt wird. Je nach Höhe einer Forderung kann ein Zahlungsausfall dazu führen, dass Unternehmen ihrerseits ihre Verbindlichkeiten nicht bedienen können. Mit anderen Worten: Das Ausfallrisiko kann oftmals existenzielle Folgen haben. Dies ist immer dann der Fall, wenn gleich mehrere Rechnungen offenbleiben, die laufenden Verpflichtungen aber weitergehen.

Ausfallrisiko steigt stetig

Erfahrungen aus der Vergangenheit und Statistiken zeigen, dass die Zahlungsmoral unter Unternehmen stetig abnimmt. So wird immer weniger Wert auf die Zuschreibung „ehrlicher Kaufmann” gelegt, sondern es werden vielmehr Fristen ausgereizt und es wird bis zum Mahnverfahren gewartet. Das damit verbundene Ausfallrisiko ist auch dann unerfreulich, wenn es sich „nur” um eine Ausfallverzögerung handelt, denn auch diese beeinträchtigt maßgeblich die Liquidität eines Unternehmens.

Begrenzte Möglichkeiten

Grundsätzlich steht jeder Firma die gesamte Klaviatur rechtlicher Mittel zur Verfügung. In einer Zeit jedoch, in der Gerichte meist überlastet sind und Gerichtsvollzieher auch nur bedingt für Abhilfe sorgen, fühlen sich viele Gläubiger schlichtweg hilflos. Es gilt hier der altbekannte Satz, dass Recht haben und Recht bekommen nicht immer dasselbe ist.

Factoring als Lösung gegen Ausfallrisiko

Den Ausweg stellt das Factoring dar. Meist dauert es gerade einmal 24 Stunden, bis das Geld aus einer Forderung auf dem Firmenkonto ist und damit „gearbeitet ”werden kann. Sämtliche Komplikationen entfallen und Sie kommen umgehend zu dem Geld, das Ihnen zusteht. Ohne Wenn und Aber.

Über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit uns informieren wir Sie gern. Verabschieden Sie sich vom Ausfallrisiko und kontaktieren Sie uns unter der +49 (0)40 413435-0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie.